Vegane Kokosschneebällchen

Tags
Vegane Kokosschneebällchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in Ihrer Einkaufsliste
Ein weiteres Rezept zum Thema vegane Weihnachtsplätzchen und Naschereien
Portionen Vorbereitung
25 Kekse 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
25 Kekse 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Vegane Kokosschneebällchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept ist in Ihrer Einkaufsliste
Ein weiteres Rezept zum Thema vegane Weihnachtsplätzchen und Naschereien
Portionen Vorbereitung
25 Kekse 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
25 Kekse 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 30 Minuten
Zutaten
  • 250 Gramm Margarine
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 250 Gramm Speisestärke
  • 1 Stück Bio-Zitrone Abrieb davon
  • 100 Gramm Mehl
Füllung
  • 3 EL Kokosraspel
Guss
  • 150 Gramm Puderzucker
  • 3 EL Bio-Zitrone Saft davon
  • 5 EL Kokosraspel zum Wälzen
Portionen: Kekse
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die weiche Margarine, Puderzucker, Zitronenschale, Speisestärke und Mehl in eine Schüssel geben. Alles mit einem Handrührgerät auf niedrigster Stufe verkneten und den Teig 30 Minuten kaltstellen.Für die Füllung 3 EL Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rosten lassen. Aus dem Teig Rollen von 3 cm Durchmesser formen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Mit jeweils 1/2 TL Kokosraspeln füllen und zu Bällchen formen.Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 175°C) 15 Minuten backen.Die Plätzchen erkalten lassen. In der Zwischenzeit Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren und die Bällchen mit dem Guss bestreichen. Anschließend in Kokosraspeln wälzen und trocknen lassen.
Dieses Rezept teilen

Bildquellen

  • vegane-kokos-schneebaelle: 123rf Oksana Tkachuk
vegane-kokos-schneebaelle

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.