I❶I 8 Tipps zum überwinden der Frühjahrsmüdigkeit

fit-in-den-frueling

Fit in den Frühling starten.

Die Frühjahrsmüdigkeit ist jedes Jahr wieder ein Thema, wenn endlich die Temperaturen steigen und sich der Frühling ankündigt.

In dieser Zeit sollten wir gut gelaunt und voller Tatendrang sein. Doch bei vielen Menschen stellt sich genau das Gegenteil ein.

Sie sind müde, schlapp und lustlos? Das ist ein Zeichen dafür, dass Sie von der Frühjahrsmüdigkeit betroffen sind.

Der Grund ist, dass sich der Hormonhaushalt umstellt, was dem Körper Energie kostet.

Doch was kann dagegen getan werden? Im folgenden Ratgeber erhalten Sie die 8 besten Tipps.

 

Tipp 1. Nach dem Aufstehen fit werden

mit-kalten-wasser-erfrischen

Morgens mit kaltem Wasser erfrischen, macht frisch für den Tag.

Wenn es Ihnen endlich gelungen ist, das Bett zu verlassen, können Sie sich mit einigen Tricks munter machen. Erfischen Sie Ihr Gesicht mit eiskaltem Wasser, denn dies bringt den müden Geist in Schwung. Stellen Sie sich ans geöffnete Fenster und tanken Sie Sauerstoff. Auch Morgen-Gymnastik macht fit und vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit.

 

 

 

Tipp 2. Wechselduschen

wechselduschen

Wechselduschen weckt die Lebensgeister

Wechselduschen sind ideal, denn sie regen den Kreislauf an und wirken der Frühjahrsmüdigkeit entgegen. Anfangs kostet es vielleicht etwas Überwindung. Doch nur drei Sekunden haben bereits eine große Wirkung. Wechselduschen vertreiben die Müdigkeit, heben die Stimmung und sorgen zudem für eine frisch-rosige Haut. Wichtig ist dabei, stets mit kaltem Wasser aufzuhören. Es kann auch genügen, zwischendurch nur die Arme abwechselnd kalt und warm zu spülen, denn dies weckt neue Lebensgeister. Auch Saunagänge regen den Kreislauf und Stoffwechsel an.

 

Tipp 3. Bewegung vertreibt die Müdigkeit

bewegung-in-der-natur

Bewegung in der Natur vertreibt die Frühjahrsmüdigkeit

Bewegung an der frischen Luft wirkt wahre Wunder. Dadurch wird der Kreislauf angekurbelt. Ganz gleich, ob Radfahren, Joggen oder ein langer Spaziergang, jegliche Bewegung lässt den Körper neue Energie tanken. So schwer es auch fallen mag, Aktivität ist genau das Richtige, um gegen die Frühjahrsmüdigkeit anzukämpfen. Reichlich frische Luft hilft dabei, dass der Körper ausreichend und schneller Serotonin produzieren kann. Dieses Hormon, das als Glückshormon bezeichnet wird, ist für den wachen Zustand des Körpers verantwortlich. Sie sollten die sonnigen Stunden nutzen. Auch in den Alltag kann Bewegung integriert werden. Sie sollten beispielsweise die Treppe statt den Fahrstuhl nehmen oder mit dem Fahrrad fahren und das Auto stehen lassen.

 


Veggie-Box

Kreative vegetarische Rezeptideen und frische, qualitativ hochwertige Zutaten. Abwechslungsreich vegetarisch kochen ohne Einkaufsstress und Tütenschleppen!

Jetzt die Veggie-Box entdecken!

 

Tipp 4. Tagesrhythmus anpassen

mandelbluete

Mit der Sonne aufstehen und ausreichend Sonnenlicht tanken, erhöht den Serotonin-Spiegel.

Der Tagesrhythmus sollte an die Sonne angepasst werden. Das heißt, mit dem Sonnenaufgang aufzustehen, um ausreichend Sonnenlicht aufzunehmen und mit dem Sonnenuntergang schlafen zu gehen, da es dann dunkel wird. Wenn helles Sonnenlicht verloren geht, produziert der Körper vermehrt Hormone, die die Frühjahrsmüdigkeit hervorrufen. Zudem sinken der Blutdruck und die Körpertemperatur. Nur durch genügend Tageslicht wird Serotonin ausgeschüttet und das Schlafhormon Melatonin abgebaut. So meistert der Körper die Hormonumstellung schneller und besser, sodass Sie den Frühling genießen können.

 

Tipp 5. Gesunde Ernährung

obst-vitamine

Vitamine aus Gemüse und Obst helfen bei der Überwindung der Frühjahrsmüdigkeit.

Die passende Ernährung kann auch dazu beitragen, die Energiespeicher aufzufüllen und die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Sie sollte wieder leichter und frischer sein. Ideal sind reichlich Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte. Essen Sie mehr Vitamine, denn sie enthalten den Neurotransmitter Serotonin, der dazu beitragen kann, die Stimmung zu heben. Auch frische Kräuter sind wahre Vitaminwunder und schmecken herrlich aromatisch. Daraus können Sie leckere Gerichte zubereiten, die Ihren Körper und Geist anregen. Kohlenhydrate wie Nudeln, Brot, Kartoffeln, Reis usw. sollten seltener auf dem Speiseplan stehen. Sie belasten den Körper stärker und tragen somit zur Erschöpfung bei, da sie langsamer verdaut werden. Außerdem sollten Sie lieber mehrere kleine Portionen essen, anstatt große. Dadurch wird der Körper weniger belastet, sodass Sie Ermüdungserscheinungen vermeiden können.

 

Tipp 6. Viel trinken

viel-trinken

Viel Wasser als Sattmacher

Genauso wichtig wie die optimale Ernährung ist auch eine ausreichende Trinkmenge sehr wichtig, denn Müdigkeit resultiert oft aus einer geringen Flüssigkeitsaufnahme. Der Blutdruck sinkt durch die steigenden Temperaturen und das Wasser bringt ihn wieder nach oben. Der Grund hierfür ist, dass das Blut verdünnt wird. In den Blutgefäßen steigt dadurch die Flüssigkeitsmasse. Empfehlenswert sind über den Tag verteilt 1,5 bis 2 Liter. Als wohltuend erweist sich Wasser mit Ingwer. Dies bringt den Körper in Schwung. Kakao eignet sich ebenfalls gut, denn er steigert die Ausschüttung der Glückshormone und die Pflanzenstoffe im grünen Tee helfen dabei, die Frühjahrsmüdigkeit zu besiegen. Löschen Sie den Durst nicht mit Alkohol, denn er verstärkt die Müdigkeit.

 

Tipp 7. Öl-Kur hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit

rosmarin-bad

Ein morgentliches Rosmarin-Bad ist eine Alternative zum Wechselduschen.

Rosmarin und Minze gelten als belebend. Öl, das aus diesen Pflanzen gewonnenen wird, ist optimal, um eine Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden. Die Möglichkeiten sind vielfältig, beispielsweise ein morgendliches Rosmarin-Bad oder ein Lavendel-Bad am Abend, das entspannend wirkt und einen tiefen Schlaf fördert, um morgens ausgeruht und gestärkt zu erwachen.

 

 

 

Tipp 8. Sich nicht im Bett verkriechen

gemeinsam-lachen

Gemeinsam lachen bringt die Psyche in Schwung.

Bei Frühjahrsmüdigkeit oder schlechter Laune sollten Sie sich nicht zurückziehen oder im Bett verkriechen, sondern für Gesellschaft sorgen. Gemeinsam zu reden und zu lachen, bringt die Psyche in Schwung und macht munter.

Symptome einer Frühjahrsmüdigkeit:

  • Schläfrigkeit bis hin zur Müdigkeit
  • Abgeschlagenheit
  • Kreislaufschwäche
  • Antriebslosigkeit
  • Wetterfühligkeit
  • Gereiztheit

[yuzo_related]

 

Sind alle Menschen von einer Frühjahrsmüdigkeit betroffen?

Nein, es leiden nicht alle Menschen unter der Frühjahrsmüdigkeit. Menschen mit einem niedrigen Blutdruck klagen häufiger darüber. Zudem sind mehr Frauen und wetterfühlige Personen betroffen. Auch reagieren ältere Menschen feinfühliger auf den Klimawechsel. Generell kommen gesunde und jüngere Menschen gut mit dem Temperaturwechsel zurecht. Je fitter jemand ist, desto besser sind die Chancen, nicht unter einer Frühjahrsmüdigkeit zu leiden.

 

Fazit

Der Frühling steht an: Schönes Wetter und mehr Sonne, doch viele Menschen fühlen sich müde und schlapp. Sie sind von der Frühjahrsmüdigkeit betroffen, die vielen zu schaffen macht. Mit diesen Tipps können Sie die Frühjahrsmüdigkeit vermeiden und die genannten Symptome bekämpfen. Wichtig sind eine gesunde Ernährung und genügend Bewegung, denn je fitter Sie sind, desto besser überstehen Sie den Klimawechsel. Ausreichend Flüssigkeitszufuhr und eine optimale Ernährung füllen die Energiespeicher, während die körperliche Aktivität den Kreislauf ankurbelt. Setzen Sie sich dabei dem Sonnenlicht aus, denn dann produziert das Gehirn weniger Melatonin. Zudem hilft alles, was Ihren Kreislauf anregt, beispielsweise Wechselduschen.

Bildquellen

  • fit-in-den-frueling: Bildquelle: 123rf Evgeny Atamanenko
  • mit-kalten-wasser-erfrischen: Bildquelle: 123rf Maksim Kostenko
  • wechselduschen: Bildquelle: 123rf lopolo
  • bewegung-in-der-natur: Bildquelle: 123rf Kamil Macniak
  • mandelbluete: 123rf subbotina
  • Granatapfel-Rezepte: Bildquelle: Pixabay
  • viel flüssigkeit trinken: Bildquelle: Foltolia © winston
  • rosmarin-heilkraut: Bildquelle: 123rf serezniy
  • gemeinsam-lachen: Bildquelle: 123rf konstantynov
fit-in-den-frueling

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.