Kombucha-Pilz für Körper & Haut

Kombucha ist ein Getränk, das aus gesüßtem Schwarzem oder Grünem Tee und dem Kombucha-Pilz hergestellt wird. Das Getränk entsteht durch alkoholische Gärung, auf diese Weise bilden sich Kohlensäure und Alkohol.

Kombuchagetränk

Kombuchagetränk

Der zur Bereitung des Getränks verwendete Pilz ist eine Symbiose aus verschiedenen einzelligen Hefepilzen und Essigsäurebakterien. Er hat eine gallertartige Struktur und wird auch als Teepilz bezeichnet. Das durch Gärung entstandene Getränk schmeckt süßsauer, hat eine gärige Note und ist leicht moussierend, ähnlich wie Sekt.

Bereits seit Jahrhunderten wird der Pilz in Asien genutzt, dem damit hergestellten Getränk wird eine lebensverlängernde Wirkung nachgesagt.

Das Getränk soll die Verdauung ankurbeln, blutreinigend wirken und sogar wirksam bei der Behandlung von Krebs sein. In Deutschland ist Kombucha erst seit einigen Jahren bekannt.

 

 

Wirkstoffe in Kombucha

Der Teepilz und das damit hergestellte Getränk enthalten verschiedene Bakterien und Hefepilze, die an verschiedenen Vorgängen im Körper beteiligt sind. Da sie die Verdauung ankurbeln, können sie Verstopfungen vorbeugen und möglicherweise beim Abnehmen helfen. Bei der Arbeit der Bakterien- und Hefestämme im Getränk entstehen verschiedene Säuren, darunter

  • Oxalsäure, die auch in Äpfeln und Rhabarber enthalten ist
  • Rechtsdrehende Milchsäure
  • Weinsäure
  • Essigsäure
  • Folsäure, die für verschiedene Vorgänge im Körper unerlässlich ist.

Im Kombucha-Getränk sind verschiedene Mineralien und Spurenelemente enthalten:

  • Magnesium, beugt Krämpfen vor und ist Bestandteil der Muskeln
  • Eisen, wichtig für die Blutbildung
  • Kalzium als wichtiger Bestandteil von Knochen und Zähnen
  • Kupfer
  • Zink
  • Mangan

Im Getränk sind nahezu alle Vitamine enthalten, es enthält die Vitamine der B-Gruppe, darunter auch Vitamin B12, das sonst fast nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Darüber hinaus sind die Vitamine C, D, E und K enthalten. Zusätzlich verfügt das Getränk über essentielle Aminosäuren, die der Körper benötigt, aber nicht selbst herstellen kann. Ebenso sind verschiedene Enzyme und antibiotische Stoffe Bestandteil des Gärgetränks.

 

Nährwerte von Kombucha

Das Kombucha-Getränk ist vom Kaloriengehalt her durchschnittlich, 100 Milliliter des Getränks

Kombucha

Kombucha

verfügen abhängig von der Herstellungsart über ungefähr 21 Kilokalorien. Die Nährwerte können schwanken, das hängt von der Herstellung und der Dauer der Gärung ab. In 100 Milliliter dieses Tee-Getränks sind im Schnitt

  • 0,1 Gramm Eiweiß
  • 5,3 Gramm Zucker
  • Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme

enthalten. Das Getränk ist völlig frei von Fett und Ballaststoffen. Da es aus gesüßtem Tee hergestellt wird, ist der Zuckergehalt ziemlich hoch. Das Getränk ist leicht alkoholisch, der Alkoholgehalt liegt zwischen 0,5 und 2 Prozent.

 

Zubereitungsarten von Kombucha

Kombucha wird ausschließlich für die Zubereitung des Gär-Getränks verwendet, dazu wird Schwarzer oder Grüner Tee aufgebrüht und mit Zucker versetzt. Der Pilz wird hineingegeben. Der Gärungsprozess ist dann abgeschlossen, wenn das Getränk bei der Bewegung des Gefäßes nicht mehr moussiert.

 

 

Verwendung von Kombucha

Der Kombucha-Pilz wird zur Bereitung des Tee-Getränks verwendet. Der Kombucha-Tee wird getrunken, doch kann er auch auf Kompressen gegeben und für Gesichtskompressen verwendet werden, beispielsweise zur Behandlung von Akne. Der Tee kann auch zur Gesichtsreinigung verwendet werden.

Sie können den Tee auch in geringen Mengen in Quark oder Joghurt einrühren. Der Pilz eignet sich auch zur Bereitung von Essig, den Sie in der Küche verwenden können. Der Essig ist ein Würzmittel für Speisen, aber er kann auch zur Konservierung von Obst oder Gemüse genutzt werden. Den Pilz können Sie auch verrühren und als Gesichtsmaske verwenden, um das Hautbild zu verbessern.

 

Wichtig bei der Beschaffung von Kombucha

Kombucha als Getränk kaufen Sie am besten im Reformhaus, denn hier können Sie sicher sein, dass es frei von chemischen Zusatzstoffen ist. Sie sollten darauf achten, dass das Getränk möglichst wenig Zucker und Alkohol enthält. Möchten Sie Kombucha selbst herstellen, benötigen Sie den Teepilz.

Sie bekommen ihn in verschiedenen Online-Shops, aber auch in der Apotheke. Bei der Bestellung sollten Sie darauf achten, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt und dass der Pilz aus einer kontrollierten Kultur stammt.

Da der Pilz immer Flüssigkeit benötigt, sollten Sie darauf achten, dass er beim Versand über die entsprechende Verpackung verfügt. Der Pilz vermehrt sich, daher können Sie auch in Ihrem Freundeskreis nachfragen, ob einer Ihrer Freunde diesen Pilz bereits besitzt und Ihnen einen jungen Pilz gibt.

 

Was Sie bei der Dosierung beachten sollten

Am besten trinken Sie morgens zwei Gläser des Gärgetränks auf nüchternen Magen. So können sich die Wirkstoffe am besten entfalten und vom Körper aufgenommen werden. Täglich können Sie bis zu einem Liter dieses Getränks zu sich nehmen.

 

Gegenanzeigen bei Kombucha

Da das Getränk zuckerhaltig ist, sollten Sie es nicht oder nur in geringen Mengen anwenden, wenn Sie Diabetiker sind. Alkoholabhängige Menschen sollten von diesem Getränk grundsätzlich Abstand nehmen, da Alkohol darin enthalten ist.

 

Kombucha selbst herstellen

Das Kombucha-Getränk können Sie selbst herstellen, Sie benötigen dazu den Pilz, Schwarzen

Kombucha-Pilz

Kombucha-Pilz

oder Grünen Tee und Zucker. Mit zwei Litern Wasser und zwei Teelöffeln Teeblättern bereiten Sie einen Tee, den Sie mit 200 Gramm Zucker versetzen.

Geben Sie den Tee in ein Glas. Wichtig ist, dass Sie kein Metallgefäß verwenden. Lassen Sie den Tee abkühlen, sodass er handwarm ist, und geben Sie den Pilz hinein, die glatte Seite muss nach oben zeigen. Den Rest der Flüssigkeit, in der sich der Pilz befand, geben Sie hinzu, da Sie so den Gärvorgang beschleunigen. Decken Sie das Glas mit einem Mulltuch ab, das Sie mit einem Gummiband befestigen. Der Ansatz muss nun an einem ruhigen Ort ruhen, die beste Temperatur sind 22 Grad Celsius.

Der Ansatz muss acht bis zwölf Tage reifen. Sie erkennen, wenn das Getränk reif ist, wenn sich bei der Bewegung des Glases keine Bläschen mehr bilden. Das Getränk gießen Sie durch einen Kaffeefilter ab und bewahren es im Kühlschrank auf. Den Pilz waschen Sie unter handwarmem Wasser ab, dabei entfernen Sie alle braunen Schlieren. Mit dem Pilz können Sie nun einen neuen Ansatz bereiten.

[yuzo_related]

 

Weiterführende Literatur

Möchten Sie mehr über den Pilz und das Getränk erfahren, eignen sich
nachfolgende Bücher:
Kombucha: Der natürliche Energydrink, der vitalisiert, heilt und entgiftet

Kombucha – Das Teepilz-Getränk: Praxisgerechte Anleitung zur Zubereitung und Anwendung

Kombucha – Anleitung zur Herstellung mit Bildern: Mit hilfreichen Hinweisen zur Kombucha Kultur

 

Wissenschaftliche Studien

Einer Studie aus dem Jahr 2008 zufolge, die im Journal of the Balkan Union of Oncology vorgestellt wurde, soll Kombucha eine verdauungsfördernde Wirkung haben und für eine gesunde Darmflora sorgen. Es soll das Immunsystem stärken, eine heilende Wirkung haben und die Leber schützen.
(http://www.praxisvita.de/kombucha-tee-gesundwunder-oder-nur-das-naechste-trend-getraenk)

 

Fazit

Kombucha ist ein Getränk, das mit Hilfe des Teepilzes aus Schwarzem oder Grünem Tee und Zucker bereitet wird. Das Getränk soll die Verdauung anregen, eine entgiftende Wirkung haben und das Immunsystem stärken. Da es stark zuckerhaltig ist, sollte es von Diabetikern nur sparsam verwendet werden. Trockene Alkoholiker sollten aufgrund des Alkoholgehalts unbedingt auf das Getränk verzichten. Möchten Sie dieses Gärgetränk selbst bereiten, können Sie das mit Tee und dem Gärpilz.

 

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker. Wenn Sie sich tiefergehend über entsprechende Produkte informieren wollen, lassen Sie sich von einem Arzt oder Heilpraktiker beraten bzw. besorgen Sie sich weiterführende Fachliteratur.

Bildquellen

  • Kombuchagetränk: 123rf Vitalii Shastun
  • kombucha: 123rf Vitalii Shastun
  • Kombucha-Pilz: 123RF: Vitalii Shastun
Kombuchagetränk

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar